Fasten

 

 

 

<< Fasten-Zeiten sind ein Teil meines Wesens. Ich kann auf sie ebenso wenig verzichten wie auf meine Augen. Was die Augen für die äussere Welt sind, das ist das Fasten für die innere. <<

Mahatma Gandhi

 Wir fasten aus Liebe zum Leben.Fasten ist mehr, als nicht essen. Fasten bedeutet ein bewusstes Abstand nehmen und überdenken, was wirklich gebraucht wird. In einer Zeit und einem Land in dem uns Wünsche nach Besitz und Gütern als Weg zum Glück und Zufriedenheit suggeriert werden, wird es zunehmend schwieriger, sich nicht über den Konsum zu definieren, sich ihm zu entziehen. Aufgrund der industriellen Wachstumsgesellschaft, deren Motor der Konsum ist, ertrinken wir und unsere Erde in einer Flut von Gütern, deren Notwendigkeit mehr als fraglich ist. So ist Fasten eine radikale Geste für Nachhaltigkeit, ein Gegenprogramm zu Ausbeutung, Unfriede und Isolation. In der Stille einer Fastenwoche können Werte überdacht werden. Es entsteht ein ganz neues Verständnis für „genug“.  Die Aspekte eines „guten Lebens“ werden neu eingeübt: gesundheitlich bewusst, sozial engagiert und spirituell motiviert. Diese wesentlichen Aspekte des Fastens, ja des Lebens, führen zu Nachhaltigkeit und Solidarität, zu Zufriedenheit und Gesundheit. Nach einem Fastenkurs im Schweigen geht man erleichtert, klarer und selbstbestimmter zurück in den Alltag, nicht nur, was die Essgewohnheiten betrifft.

 

 

https://www.lassalle-haus.org/fasten.html